Suchen Sie selber – oder lassen Sie suchen? Die Zahl der Firmen, die Personalberater für ihre Bewerbersuche einsetzen, ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. In der Branche finden sich aber auch viele Einzelkämpfer und auch einige „schwarze Schafe“.  Wir haben deshalb in diesem Beitrag Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie einen guten Personalberater auswählen.

Bewerber händeringend gesucht! Tipps & Fakten

 

 

 

Ein paar Fakten vorweg. Die Zahl der Personalberatungen auf dem Markt ist in den letzten Jahren sprunghaft gestiegen. Aktuell gibt es in Deutschland nicht weniger als 7.600 Berater. Grundsätzlich gibt es zwei Typen von Personalberatungen. Die einen suchen ausschließlich via datenbankgestützter Systeme. Das kann schneller sein, aber auch zu geringerer Bewerberqualität führen. Die anderen vermessen die Kundenorganisation und versuchen, passgenau Kandidaten zu präsentieren. Sie entscheiden, welcher Fokus besser zu Ihrer Kandidatensuche passt.

Sie suchen selber – ohne Personalberatung? Dann sind Sie damit nicht allein. Immer mehr vor allem größere Kunden bauen selber Active Sourcing auf. So sprechen mittlerweile 45 % der Top-1.000-Unternehmen und sogar 77,8 % bei den IT-Unternehmen eigenständig Bewerber an. Das hat zur Folge, dass 14,4 % der tatsächlichen Neueinstellungen über Active-Sourcing-Kanäle erfolgen, bei den IT-Unternehmen sogar 24 %. Für Active Sourcing spricht: 36,4 % der Kandidaten haben sich durch die Direktansprache bei einem Unternehmen beworben, bei dem sie sich sonst nicht beworben hätten. Zwei von zehn Kandidaten haben ihren Job auf Grund einer Direktansprache gewechselt, obwohl sie selbst gar nicht auf Stellensuche waren.

Für die Personalberater auf dem Markt heißt das aber auch: Immer weniger zu besetzende Stellen bei Kunden werden unter immer mehr Personalberatern aufgeteilt. Wenn Sie also mit Personalberatern künftig zusammenarbeiten wollen, sollten Sie darauf achten, dass diese auf die oben geschilderte Marktsituation reagieren und eigenständige Vorteile und Ansätze in Ergänzung zu Ihrer eigenen Personalsuche anbieten.

Die Qual der Wahl: Wie finden Sie Top-Personalberater?

 

 

 

Wenn Sie mit einem Personalberater zusammenarbeiten wollen, sollten Sie auf drei Qualitätskriterien achten:

  1. Spricht Ihr Personalberater möglichst viele potenzielle Kandidaten an?
  2. Kann er möglichst viele Kandidaten für Ihre zu besetzende Position begeistern?
  3. Wählt er gute und passende Bewerber für die Präsentation bei Ihnen als Kunde aus?

Es sind diese drei Kriterien, an denen sich die Spreu vom Weizen trennt. Bezüglich der drei Kriterien heißt das:

Bei Punkt 1 (möglichst viele Bewerber erhalten) sollte Ihr künftiger Personalberater automatisierte Tools einsetzen – z.B. erhalten findige Personalberatungen durch Einsatz von E-Mail-Tools, die mehrfach nachfassen,bis zu 20% mehr Rückmeldungen von potenziellen Kanidaten.

Bei Punkt 2 (möglichst viele Kandidaten begeistern) verfolgen manche Personalberatungen innovative Ansätze. Z.B. erstellen sie für jede ausgeschriebene Position eine eigene Landing Page, mittels der die zugeordneten Berater die Position via Kurz-Video an die Kandidaten „verkaufen“. Bei Interesse des Kanidaten senden sie eine E-Mail mit einem „Deep Link“ zu vertieften Informationen. Es sind genau solche „Vermarktungskonzepte“ , über die gute Personalberatungen sehr viel Bewerber für Ihr Unternehmen interessieren.

Bei Punkt 3 (Auswahl passender Kandidaten) raten gute Personalberatungen Bewerbern durchaus  auch mal davon ab, sich auf eine Position zu bewerben, wenn die nicht passt. Für jeden Kandidaten liefern sie Ihnen als  Kundenfirma eigene Eignungsberichte. Sie ahnen den Unterschied: Damit erzielen solche “Qualitäts-Personalberatungen” einen hohen „Fit“, wenn es zur Kundenpräsentation bei Ihnen im Haus kommt.

Fazit

 

 

 

Interessant wird es bei Ihrer Auswahl einer Personalberatung also genau bei den drei genannten Kriterien. Noch ein Erkennungsmerkmal: Arbeitet Ihre favorisierte Beratung auch beständig mit deren gesamten Beraterteam an Prozessen – um besseren Service für Sie als Kunden zu bieten? Das Foto zu diesem Beitrag ist entstanden in einem Workshop von Paula Brandt mit einer führenden Personalberatung, die eben diesen Schritt in 2019 gegangen ist. Sprich: Sie hat ihre  Prozesse und Strukturen konsequent optimiert – um zum Marktführer bei ihrem Kundenkreis zu werden. Fragen Sie also bei Ihrer Auswahl genau nach, ob Ihr Berater auch solche Wege geht.

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen

Kategorien

Kunden Beispiele

Ich staune noch heute, mit welcher Klarheit uns Paula Brandt innerhalb kurzer Zeit zu unserem neuen Geschäftsmodell geführt hat. Sie scheint die Fähigkeit zu haben, in alles Strukturen hereinzubringen.

CEO, Infrastruktur Beratung

Das Allerwichtigste? Wir haben unsere KPIs endlich erreicht. Aber ehrlich gesagt war mir das Feedback einer meiner Führungskräfte noch wichtiger: ‚Sie haben die Herzen der Mitarbeiter erreicht.‘ Jemals dahin zu kommen hätte ich vor den Sparring-Sitzungen mit Paula Brandt ganz bestimmt nicht erwartet.

Geschäftsführer, Auslandsniederlassung Technologie-Konzern

Endlich mal nicht so ein Kästchenmaler. Paula Brandt hebt sich angenehm von anderen Strategieberatern ab, weil sie 100% Pragmatismus mitbringt. Aus meiner Sicht hat sie eine Alleinstellung.

Geschäftsführer, Maschinenbau-Unternehmen

Ich bedanke mich für die angenehme Zusammenarbeit mit Ihnen. Es war nicht nur fachlich zielführend, sondern auch eine Bereicherung, Sie als Persönlichkeit kennen gelernt zu haben.

Vertriebsleiter, Rechenzentrum

Ihr direkter Draht zu uns

Zeche Zollverein Katernberger Straße 107 45327 Essen

Phone: +49 201 299 799 88

Web: www.paula-brandt.de

Monatlich neu:  “Go for the 100!”-Newsletter für Inhaber aus dem Mittelstand

Werden Sie zur Nr. 1 bei Ihrer Zielgruppe